Heute machen 50 Leute in einem Jahr das, was vor 20 Jahren noch 500 Leute in 4 Jahren gemacht hätten. Plakative Aussage, doch in kaum einer Branche merkt man diese Entwicklung deutlicher als im Automobilbereich. Das Thema Elektromobilität boomt und mit ihm ein ganzer Industriezweig. TECHNIA begleitet dabei vor allem viele Start-Ups als kompetenter PLM Berater und Software-Partner.

Komplexer werdende Produkte verlangen intelligenter werdende Lösungen. Mit 3DEXPERIENCE liefert TECHNIA eine Business Experience Plattform, die nicht nur klassisch standortgebunden verfügbar ist, sondern auch on Cloud. Das macht sie besonders attraktiv für Start-Ups, allen voran junge Unternehmen, die sich mit Elektromobilität auseinandersetzen. Achim Simon, Senior Consultant bei TECHNIA, weiß um die entscheidenden Vorteile.

„Dass sich Start-ups für eine Cloud-Lösung entscheiden, ist klar. Sie sparen sich damit die Notwendigkeit, eine Infrastruktur kaufen oder ein PLM-System hosten zu müssen“, erklärt Simon. „Außerdem wollen junge Unternehmen natürlich möglichst schnell ein Produkt launchen. Mit 3DEXPERIENCE lassen sich Projekte und Produkte in ihrer gesamten Komplexität erfassen und erlauben mehreren Personen gleichzeitig an einem Modell zu arbeiten.“

Der größte Vorteil aber liegt wohl darin, dass das Bauen von Modellen oder Prototypen beinahe überflüssig wird. Mit 3DEXPERIENCE lässt sich das Verhalten sämtlicher Komponenten in unterschiedlichen Situationen virtuell durchspielen. Zum Stichwort Elektromobilität gilt das besonders für das Verhalten des Antriebs, der Wärmeentwicklung und Regulierung bei Batterien zum Beispiel oder den Auswirkungen auf das Verhalten von Fahrzeugen bei verschiedener Belastung.

Als Experten ihres Metiers haben TECHNIA vor allem ein Händchen dafür, mit Hilfe von Value Components die Plattform mit ihren Software-Lösungen genau an die Bedürfnisse und Anforderungen ihrer Kunden anzupassen. Gleichzeitig richtet man schon heute den Blick auf zukünftige Entwicklungen. Systembeschreibung und -modellierung wird laut Simon immer zentraler. Viele Unternehmen verändern ihr klassisches Produkt-Portfolio hin zu einer mehr Service-orientierten Ausrichtung. Für TECHNIA lautet deshalb das Stichwort der Zukunft Model-Based System Engineering.

„3DEXPERIENCE ist nur der Anfang“, so Simon, „Wir haben einige EV-Unternehmen unter unseren Kunden, wie etwa Lightyear oder Emerald Automotive Design Ltd., bei denen wir in den nächsten Jahren mit großen Sprüngen und Veränderungen rechnen. Komplexe Systemmodelle werden immer zentraler werden – und immer komplexer. Das bedeutet, dass wir uns neue Ansätze, neue Lösungen, neue Arten zu denken finden müssen. TECHNIA hat eine lange Tradition, solche Entwicklungen nicht nur zu begleiten, sondern sie vor allem auch mit Innovationsgeist und neuen Ansätzen mitzugestalten und voranzubringen.“

Redaktion: wyynot, Larissa Fritzenschaf