In der facettenreichen Welt des Produktdesigns und -engineerings begegnet man oft einer Herausforderung: der Vielfalt an CAD-Systemen. Die Multi-CAD-Integration ermöglicht eine nahtlose Zusammenarbeit in einem zunehmend vernetzten und diversen Umfeld.

Die Anforderungen an Multi-CAD-Umgebungen

Multi-CAD-Umgebungen stellen besondere Anforderungen, die die Produktivität und Effizienz beeinträchtigen können. Eine der größten Herausforderungen ist die mangelnde Kompatibilität zwischen den verschiedenen CAD-Systemen. Jede CAD-Software hat ihre eigenen Dateiformate und Datenstrukturen, was den Austausch und die Zusammenarbeit an Konstruktionszeichnungen erschwert.

Eine weitere Herausforderung ist die Inkonsistenz der Konstruktionsstandards und -methoden der verschiedenen CAD-Systeme. Verschiedene Software kann unterschiedliche Modellierungsansätze und -werkzeuge haben, was zu Abweichungen in den Konstruktionsdaten und Arbeitsabläufen führt. Fehler, Verzögerungen und Nachbesserungen können die Folge sein, wenn Zeichnungen aus verschiedenen CAD-Systemen integriert werden.

Darüber hinaus kann die Verwaltung von Daten über mehrere CAD-Systeme hinweg komplex und zeitaufwändig sein. Die Sicherstellung von Datenintegrität, Versionskontrolle und Synchronisierung über verschiedene Softwareplattformen erfordert eine sorgfältige Planung.

Was sind die Vorteile einer Multi-CAD-Integration?

Verbesserte Zusammenarbeit

Eine Multi-CAD-Integration verbessert die Zusammenarbeit zwischen Teams mit unterschiedlichen CAD-Systemen und fördert den Austausch von Daten und Ideen in verschiedenen Entwicklungsphasen.

Optimierung von Ressourcen

Unternehmen nutzen durch die Integration mehrerer CAD-Systeme ihre vorhandenen Ressourcen effizienter. Mitarbeitende arbeiten weiterhin mit ihren bevorzugten CAD-Systemen, während die Integration die Kompatibilität sicherstellt.

Flexibilität

Wählen Sie die besten Werkzeuge für spezifische Aufgaben, ohne auf ein einziges CAD-System beschränkt zu sein. Dies fördert die Anpassungsfähigkeit und ermöglicht den Einsatz spezialisierter Tools.

Beschleunigte Markteinführungszeit

Nahtlose Übertragung von CAD-Daten zwischen Systemen beschleunigt den Produktentwicklungsprozess. Effizientere Arbeit, schnellere Iterationen und beschleunigte Markteinführung sind die Folge.

Fehlerminimierung

Einheitliche Schnittstellen gewährleisten präzisen und konsistenten Datenaustausch.

Kosteneffizienz

Die Integration verschiedener CAD-Systemen spart langfristig Kosten, indem vorhandene Lizenzen und Schulungen optimal genutzt werden, anstatt zusätzliche Ressourcen für einen Wechsel zu einem einheitlichen CAD-System aufzuwenden.

Wichtigster Nutzen einer reibungslosen Multi-CAD-Integration

Eine Multi-CAD-Integration bietet mehrere wichtige Vorteile. Erstens verbessert diese Lösung die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den Konstruktionsteams in der Produktentwicklung. Unabhängig vom verwendeten CAD-System können Konstruktionsdaten problemlos ausgetauscht und abgerufen werden.

Zweitens ermöglicht eine Multi-CAD-Integration Datenkonsistenz und Standardisierung. Durch die Einführung einheitlicher Konstruktionsstandards und -methoden für alle CAD-Systeme kann sichergestellt werden, dass die Konstruktionsdaten genau, zuverlässig und kompatibel sind. Dadurch werden Fehler und Nacharbeiten reduziert und die Designqualität insgesamt verbessert. Darüber hinaus wird eine bessere Nutzung von Ressourcen ermöglicht. Die Funktionen verschiedener CAD-Systeme können genutzt und die Software auswählen werden, die den Anforderungen an spezifische Konstruktionsaufgaben am besten entspricht. Diese Flexibilität erhöht die Effizienz und Produktivität, da die Konstrukteure ohne Einschränkungen in ihrer bevorzugten CAD-Umgebung arbeiten können.

Diese Lösung vereinfacht die nahtlose Integration die Datenverwaltung und reduziert den Administrationsaufwand in CAD, PLM und PDM. Anstatt mehrere CAD-Systeme separat zu pflegen, können Unternehmen die Datenverwaltung zentralisieren und Prozesse rationalisieren. Dies führt zu einer verbesserten Datenintegrität, Versionskontrolle und Synchronisation, was zu Zeit- und Kosteneinsparungen führt.

Insgesamt bringt die nahtlose Integration in einer Multi-CAD-Umgebung zahlreiche Vorteile in der Produktentwicklung mit sich, darunter eine verbesserte Zusammenarbeit, Datenkonsistenz, Ressourcennutzung und ein rationalisiertes Datenmanagement.

Multi-CAD mit der 3DEXPERIENCE Plattform (Power’By)

Die 3DEXPERIENCE Plattform von Dassault Systèmes unterstützt Multi-CAD-Umgebungen (xCAD) und bietet verschiedene Funktionen, um den Datenaustausch und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen CAD-Systemen zu erleichtern. 3DEXPERIENCE Collaborative Design, auch als Power’By bekannt, ermöglicht es innerhalb der 3DEXPERIENCE PLM-Plattform CAD-Daten aus den gängigsten CAD-Systemen zu verwenden und zu integrieren.

Hybride Baugruppen und vollständige Stücklisten können so gemeinsam an einem Ort verwaltet werden. Der Vorteil ist eine einheitliche Baugruppenstruktur, ohne konvertierte Formate oder hohen und fehleranfälligen Migrationsaufwand. Diese können direkt mit CATIA 3DEXPERIENCE bearbeitet werden – Design, Messen, Analysieren und Simulieren mit einem Tool.

Die Zusammenarbeit wird erleichtert, Datenkonvertierungsprobleme werden minimiert und eine zentrale Plattform für die Verwaltung von CAD-Daten über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg geschaffen. Mit der 3DEXPERIENCE Plattform schützen Sie bereits getätigte Investitionen und können vorhandene Daten ohne Konvertierung auch in neuen Projekten verwenden.

Derzeit werden folgende CAD-Autorensysteme unterstütz:
Altium Designer, AutoCAD (Autodesk), Cadence Allegro, CATIA V5, Creo Parametric, Inventor (Autodesk), Revit (Autodesk), Solid Edge, SOLIDWORKS, NX, Semiconductor Repo Command Line Client, Semiconductor EDA Cadence Client und Xpedition EDM.

Highlights der Multi-CAD-Integration mit 3DEXPERIENCE

Zentrale Datenverwaltung

Zentrale Datenverwaltung und sicherer Datenaustausch unabhängig davon, welches CAD-System zur Modellerstellung verwendet wurde.

Einheitliche Benutzeroberfläche

Eine einheitliche Benutzeroberfläche erleichtert die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch zwischen Teammitgliedern, ganz egal, ob sie CATIA V5, SolidWorks, NX, Creo, PDM Ssysteme oder einen andere Software verwenden.

Kollaborative Umgebung

Eine kollaborative Umgebung, in der Teammitglieder in Echtzeit zusammenarbeiten können. Dies umfasst den gleichzeitigen Zugriff auf CAD-Daten, Kommentarfunktionen und die Möglichkeit, gemeinsam an Modellen zu arbeiten.

Arbeiten im Browser

Suchen, Erforschen, Auswählen und direktes Laden des relevanten Designkontexts über einen Webbrowser inklusive PMI-Informationen. Browserbasiertes Erstellen und Analysieren digitaler 2D/3D-MultiCAD-Mockups

Individualisierbar

Anpassung der CAD-Arbeitsumgebung an individuellen Bedürfnissen inklusive der Vorteile der 3DEXPERIENCE Plattform-

Skalierbarkeit

Schaffen Sie die Grundlage für die weiterführende Nutzung von Anwendungen und Prozessen innerhalb der 3DEXPERIENCE Plattform, z.B. für die Simulation.

Häufig gestellt Fragen zur Multi-CAD-Integration, Power’By und dem Collaborative Designer

Welche CAD-Systeme werden bei der MultiCAD-Integration von 3DEXPERIENCE unterstützt?

Die MultiCAD-Integration von 3DEXPERIENCE unterstützt derzeit native Datenformate von Altium Designer, AutoCAD (Autodesk), Cadence Allegro, CATIA V5, Creo Parametric, Inventor (Autodesk), Revit (Autodesk), Solid Edge, SOLIDWORKS, NX, Semiconductor Repo Command Line Client, Semiconductor EDA Cadence Client und Xpedition EDM.

Müssen meine CAD-Modelle migriert werden um Multi-CAD-fähig zu sein?

Nein, sämtliche CAD-Modelle werden in ihrem ursprünglichen Datenformat in der 3DEXPERIENCE Plattform abgelegt. Sie können also bisherige und zukünftige Konstruktionen ohne Konvertierung verwalten und etablierte Prozesse und Methoden weiterhin nutzen.

Brauche ich nach der Multi-CAD-Integration mit 3DEXPERIENCE weiterhin mein CAD-Programm, um die Daten zu sichten?

Nein, zur Sichtung und Analyse der Daten reicht grundsätzlich ein Webbrowser und ein Zugang zur 3DEXPERIENCE Plattform aus. Dafür muss die ursprüngliche CAD-Software nicht einmal auf Ihrem Rechner installiert sein. Dies bedeutet, dass alle Anwender mit den notwendigen Zugriffsrechten jederzeit und überall in Echtzeit auf aktuelle Datenstände zurückgreifen können. Neben der Darstellung der 3D-Geometrie im integrierten Multi-CAD-Viewer „3DPlay“ können mit dem „Product Structure Explorer“ Baugruppenstrukturen untersucht und mit dem „Product Structure Editor“ sogar erstellt und bearbeitet werden.

Ist die 3DEXPERIENCE Multi-CAD-Integration auch auf mobilen Geräten möglich?

Der Leistungsumfang der 3DEXPERIENCE Multi-CAD-Integration steht sowohl für Android, als auch für iOS zur Verfügung.

Brauche ich bei einer Multi-CAD-Integration überhaupt CATIA 3DEXPERIENCE (V6)?

Ja, denn eines der Alleinstellungsmerkmale der 3DEXPERIENCE Multi-CAD-Integration ist die Möglichkeit, die aus den nativen Daten anderer CAD-Systeme zusammengestellten Baugruppen mit CATIA (V6) zu bearbeiten. So ist es beispielsweise ohne Konvertierung möglich, einen Bauteilentwurf in einem Bauraum vorzunehmen, der von 3D-Modellen unterschiedlicher Herkunft beschrieben wird. Auch können die erweiterten Funktionalität von CATIA 3DEXPERIENCE (z. B. Systems Engineering etc.) auf der Grundlage von Multi-CAD-Geometrie genutzt werden.

Was brauche ich für eine Multi-CAD-Konstruktionsbesprechung?

Im Grunde brauchen Sie nur einen Webbrowser und Zugang zur 3DEXPERIENCE Plattform. Die Apps CATIA 3DCompose und ENOVIA 3DNavigate bieten umfangreiche Möglichkeiten, Messungen durchzuführen, Schnitte zu erzeugen, Markups zu erstellen und die Darstellung des Modells zu filtern.

Wie führe ich in einer Multi-CAD-Umgebung mit 3DEXPERIENCE Änderungen an meinen vorhandenen CAD-Modellen durch?

Jede unmittelbare Veränderung der 3D-Geometrie erfordert den Einsatz des ursprünglichen Autorensystems, z. B. den Einsatz von CATIA V5. Allerdings kann V5 direkt aus der 3DEXPERIENCE Plattform heraus mit der selektierten Struktur gestartet werden. Über beliebige Kriterien und sogar mittels Topologie (Bounding-Box etc.) kann gefiltert werden, welche Bestandteile in die V5-Session geladen werden soll. Eine extrem nützliche Möglichkeit, die es so ohne 3DEXPERIENCE nicht gibt.

Welchen Nutzen haben Anwender von 3DEXPERIENCE außerhalb der Konstruktion?

Die 3DEXPERIENCE Plattform macht 3D-Modelle für alle Projektbeteiligten außerhalb der Konstruktion verfügbar. Dies ermöglicht abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit, z.B. bei der Erstellung von Bedienungsanleitungen oder zur Weiterverwendung von Bildmaterial im Marketing. Im Ergebnis kann dies zur Parallelisierung und Beschleunigung von Arbeitsabläufen beitragen. 3DEXPERIENCE wird dabei zur „Single Source of Truth“ und stellt sicher, dass jeder jederzeit auf gültige Datenstände zugreift.

TECHNIA Trainings Banner

3DEXPERIENCE CAD-Integration Training: Collaborative Designer für CATIA V5

Lernen Sie den Umgang mit der 3DEXPERIENCE Schnittstelle für CATIA V5, erhalten Sie eine Einführung die Oberfläche der 3DEXPERIENCE Plattform, lernen Sie Daten abzulegen und innerhalb der Plattform zu nutzen.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein unverbindliches Angebot?