Das aktuelle DELMIA-Lösungsportfolio von Dassault Systèmes bietet produzierenden Unternehmen die innovativsten Anwendungen, um die Produktion zuverlässig zu planen und sie in simulierter Umgebung zu testen. DELMIA fungiert als Verbindung zwischen der virtuellen und realen Welt und hilft Unternehmen, die besten Ergebnisse auf dem Weg zur Manufacturing Excellence zu erzielen.

Ihr Nutzen mit DELMIA

Übersicht behalten

Virtualisierung der gesamten Fabrikproduktion

Schnelle Reaktionszeit

Schnell und flexibel auf Marktänderungen reagieren

Bessere Planung

Optimierter Ressourceneinsatz und optimierte Betriebsabläufe

Alles im Blick

Simulation der Fertigungsprozesse

Lernen Sie die einzelnen DELMIA Disziplinen kennen:

Digitale Fertigung

Immer mehr produzierende Unternehmen steigen auf die digitale Fertigung um: Nicht nur um den Anschluss an die Industrie 4.0 nicht zu verpassen, sondern auch weil dies viele klare wirtschaftliche Vorteile bietet. Eine durchgängig digitale Vernetzung sorgt für effiziente Prozesse, höchste Qualität und ein größeres Produktionsvolumen. Das MES (Manufacturing Execution System) und MOM (Manufacturing Operations Management) stellen den Mitarbeitern in der Produktionsstätte genau die Informationen bereit, die sie für schnelle Entscheidungen und die kontinuierliche Verbesserung von Prozessen benötigen.

Mit der Brand DELMIA von Dassault Systèmes werden Produktionsprozesse neu geplant, simuliert und modelliert, noch bevor eine Produktionslinie tatsächlich existiert. Hersteller sind somit in der Lage, schnell und flexibel auf Marktänderungen zu reagieren.

Mit der Visualisierung der Fertigung können Hersteller ihre Fertigungsumgebung vorab testen. Das Ergebnis: optimierter Ressourceneinsatz und optimierte Betriebsabläufe.

DELMIA stellt die notwendigen Softwaretools zur Abbildung von digitalen Fertigungsprozessen zur Verfügung – von der Fertigungsplanung über die Gestaltung der Fabriken und Anlagen, der klassischen NC- und Roboterprogrammierung, der Vernetzung der Unternehmensprozesse sowie der Prozessdokumentation und deren Auswertung.

Management von Fertigungsabläufen

Um den Ansprüchen der modernen Manufacturing Excellence zu genügen, reicht die Konzentration auf die Fabrik selbst heutzutage nicht mehr aus. Unternehmen brauchen eine Lösung, die auch Lager, Qualität und Materialfluss durch den ganzen Produktionsprozess und Lieferkette miteinbezieht. Genau das bietet das DELMIA® Manufacturing Operations Management.

Mit DELMIA® Manufacturing Operations Management bekommen Hersteller die Steuerung Ihrer Fertigungsprozesse noch besser in Griff. Die neue Lösung sorgt für einen besseren Überblick, mehr Kontrolle und verbesserte Synchronisation der weltweiten Fertigungsabläufe und Zulieferprozesse in produzierendem Gewerbe.

Die Hersteller können eine gemeinsame Reihe von Betriebsprozessen definieren, die ganzheitlich und weltweit erstellt, verwaltet und gesteuert werden.

Die Produzenten profitieren von:

Lieferkettenplanung und Betriebsabläufe

Effizienzsteigerung in der Produktion durch Advanced Planning and Scheduling (APS). Mit dem Agile-Manufacturing Ansatz werden Industriefirmen bei der Planung unterstützt, die Effizienz verlieren, weil sie

  • im ERP-Umfeld auf ihre Grenzen stoßen;
  • keine Schnittstellen zu ERP, MES oder PLM haben;
  • und sich noch mit Excel Listen weiterhelfen.

DELMIA Ortems

von Dassault Systemès unterstützt in der Bewältigung dieser Herausforderungen mit Lösungen für sämtliche Planungsprozesse, die nicht nur eine ideale Ergänzung zu ERP bilden, sondern auch Simulationstools bereitstellen, mit Hilfe derer die richtigen Entscheidungen getroffen werden können.

  • Auf lange Frist ermöglichen Ortems-Lösungen die Erstellung von Kapazitätsanalysen, um erforderliche Ressourcen und Investitionen zu antizipieren und Lagerbestände adäquat zu dimensionieren.
  • Mittelfristig gelingt mit Ortems ein geglätteter, mit dem Materialplan synchronisierter Produktionsplan unter Berücksichtigung begrenzter Kapazitäten.
  • Aus der kurzfristigen Perspektive ermöglicht Ortems letztendlich, die Produktionsabläufe der Linien unter Berücksichtigung sämtlicher Anforderungen auf Grund begrenzter Kapazitäten zu optimieren.

Somit sind die produzierenden Unternehmen in der Lage, wesentlich schneller auf unvorhersehbare Ereignisse, Notfälle und Änderungen der Nachfrage zu reagieren.

Haben Sie Fragen oder wünschen ein Angebot?