War der traditionelle Ansatz bisher, durch Klassifizierung mehr Ordnung und damit die Wahrscheinlichkeit einer Wiederverwendung zu erhöhen, so bietet der Einsatz der EXALEAD-CloudView Technologie einen gänzlich neuen Aspekt, um etablierte Prozesse zu ergänzen: die qualifizierte Recherche.

Ihr Nutzen

Vielfältige Sucheinstellungen

Volltext- und Attributesuche sind in einem Eingabefeld möglich.

Eltern-Kind-Navigation

Die Eltern-Kind-Navigation hilft bei der intelligenten Recherche.

Suche auf Basis der Bauteiltopologie

Suchen können auf Basis der Bauteiltopologie durchgeführt werden.

Benutzerfreundliche Handhabung

Die benutzerfreundliche Bedienung steht im Vordergrund.

Einfache Installation

Die Installation ist einfach und technisches Fachwissen möglich.

Eine Komponentendatenbank

Eine Datenbank, automatisiert erstellt und aktualisiert, aus verschiedensten CAD-Datenquellen. Aktuell verfügbar sind (Stand R2014x): AutoCAD DWG, Catia V4, V5, Inventor, IGES, MicroStation ISFF V7, V8, NX Siemens, Pro-Engineer, Rhino, SolidEdge, SolidWorks und STEP.

Ausgehend von der These, dass die Wiederverwendung einer Komponente signifikant davon abhängig ist, wie schnell z. B. der Entwickler oder aber auch die Beschaffung anhand der technischen Merkmale die Komponente identifizieren kann, so stellt man fest, dass oftmals einzig und allein der Aufwand für die Recherche über eine Wiederverwendung entscheidet.

Der Ansatz von EXALEAD heißt hier, die Recherche muss zuverlässig, einfach zu handhaben und hoch performant sein.

Dies wird wie folgt gewährleistet:

Navigationsfenster

Anstatt komplexer Suchmasken mit unzähligen Pflicht- und Wahlfeldern, gibt es nur ein einziges Suchfeld zur Eingabe und eine dynamische Anzeige der Ergebnisse. Besonderes Highlight ist die Autovervollständigung auf Datenbasis der verfügbaren Informationen und nicht wie allgemein üblich auf der aus Suchanfragen abgeleiteten Häufigkeit (ohne Gewähr auf Treffer).

EXALEAD Teileverwaltung

Facetten

Strukturiert anhand von nur sechs Fragestellungen navigiert der Anwender durch die Suchergebnisse und bringt so intuitiv seine eigene Intelligenz und sein Wissen in den Rechercheprozess mit ein.

  1. When: Zu welchen Zeitpunkt sind ähnliche Teile entstanden, letztmalig freigegeben worden, … ?
  2. Who: Wer ist zuständig, verantwortlich, ansprechbar, … ?
  3. What: In welchem CAD-Format liegt es vor, wie ist es klassifiziert, von welchen Typ ist es, … ?
  4. Where: Wo ist es verfügbar?
  5. Why: Aus welchem Grund ist es verwendet worden, welche Probleme wurden damit gelöst, … ?
  6. How: Aus welchem, welchen Werkstoffen besteht es, … ?

Komponentenvergleich

Durch einfache Auswahl von Favoriten kann jederzeit ein Vergleich durchgeführt werden. In der linken Spalte ist das Referenzteil dargestellt, in den weiteren Spalten können nahezu beliebig viele Teile dargestellt werden. Durch farbliche Markierung sind abweichende Attribute sofort erkennbar. Auch kann jederzeit die Referenz durch einen einfachen Mausklick verändert werden. So können die Auswirkungen schnell validiert und beste Lösung identifiziert werden.

Detailrecherche

Vorschaubilder unterstützen die visuelle Vorstellung, Eltern-Kind-Beziehungen erläutern die Komplexität im Kontext, Metadaten aus der technischen Spezifikation erlauben eine erste Einschätzung.

 

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein unverbindliches Angebot?